Welcher Zwiebelinhaltsstoff bringt Gold zum Glänzen?

Diese Frage wurde von Seiten eines Verbrauchers, der es selbst ausprobiert hat, dass mit Zwiebeln behandeltes Gold wieder glänzender wird, an uns herangetragen.  Da auch der Fachverband Deutsche Speisezwiebel spontan keine Antwort auf die Frage hat, geben wir diese an Sie, liebe Leserinnen und Leser, weiter.

Wenn Sie eine Idee haben, dann lassen Sie es uns wissen. Sie erreichen uns per Telefon 0 61 31 / 62 05 62 oder E-Mail: info@deutsche-zwiebel.de


Beim Einkauf von Küchenzwiebeln sollte man darauf achten, dass sie folgendermaßen beschaffen sind:

  • Rund und Fest
  • Trocken: Wenn man die Packung an einem Zipfel anhebt, muss die Ware 'rascheln'
  • Gesund: Vor allem dürfen sie keine Fäulnis infolge Kopfkrankheiten aufweisen. Dieses Braun- und später Faulwerden von den Schlotten her, ist auf viel Regen während der Wachstumszeit zurückzuführen.
  • Blank und Glänzend in der Schale, soweit es sich um die bevorzugte gelbfleischige (also nicht rötlich-blaue) Sorte handelt.

Da Zwiebeln bei Licht und Feuchtigkeit zu keimen beginnen, müssen sie trocken und dunkel lagern. Empfehlenswerte Temperatur 6 – 10° Celsius. Zwiebeln gehören zur Lagerung nicht in den Kühlschrank. Er ist zu feucht.


Wie man sie kleinkriegt und womit

Das wichtigste Utensil zum Zerteilen der Zwiebel ist ein scharfes, schmales, nicht zu kleines Messer. Des Weiteren benötigen Sie nur noch ein genügend großes Brett aus Holz oder Porzellan, und schon kann es losgehen. Zu Beginn wird die geschälte Zwiebel, das Brett und das Messer mit kaltem Wasser abgespült.

Zwiebelscheiben
Die Zwiebel am Wurzelende festhalten und vom Lauchansatz her, je nach Bedarf, in dünne oder dicke Scheiben schneiden. Eventuell mit Gabel mit dünnem Zinken zum Festhalten zu Hilfe nehmen. Den harten Wurzelansatz wegwerfen.

Zwiebelringe
Zwiebelscheiben schneiden und leicht auseinander drücken. Sie zerfallen dann in einzelne Ringe.

Zwiebelstreifen
Die Zwiebel der Länge nach halbieren. Jede Zwiebelhälfte mit der Schnittfläche auf das Brett legen, den Wurzelansatz entfernen und längs oder quer, je nach gewünschter Länge der Streifen, in Scheiben schneiden. Dabei zerfallen die Scheiben in Streifen.

Zwiebelwürfel
Die Zwiebel längs halbieren. Jede Hälfte flach auf das Brett legen und in gleichmäßigen Abständen längs so einschneiden, dass das Wurzelende noch zusammenhält. Danach parallel zur Schnittfläche, wieder nur bis an die Wurzel, 3 – 4 mal einschneiden, dann quer mit senkrechten Schnitten in Würfel schneiden. Das Wurzelende entfernen. Wenn es nicht so sehr darauf ankommt, schöne gleichmäßige Würfel zu bekommen, oder wenn Sie in Eile sind, können Sie einen Blitzhacker verwenden, der die Zwiebeln ungleichmäßig, aber schnell zerkleinert. In der feinen Küche ist diese Methode wegen des Wertstoffverlustes allerdings verpönt.

Nach getaner Arbeit entfernt man den unliebsamen Zwiebelgeruch an den Händen mit ein paar Tropfen Zitronensaft. Die Säure kurz einwirken lassen, dann die Hände mit kaltem Wasser waschen.

Zwiebelmarktinfo


Marktservice Zwiebeln – Aktuelle Zahlen und Preise rund um die Speisezwiebel.
Hier anmelden und ansehen 

Wissenswertes über die Zwiebel


INFOS KOMPAKT
Nützlicher Flyer mit Wissenswertem über die feine deutsche Speisezwiebel.

ansehen | bestellen